Ergänzende Maßnahmen zur Behandlung

- Fascilax - Jin Shin Jyutsu - Reiterstatik

Zur Stabilisierung der Schiefenlösung nach Frank Laskowski

Fascilax:

Mit Hilfe des Rotationsmassagegerät lassen sich die verspannten Muskelareale sehr schnell und angenehm für Therapeut und Pferd lösen.

Die Schwigung des Massagegerätes dringt in die Tiefe des Gewebes ein und unterstützt hier das tiefere Lösen der verhärteten Bereiche.

Nach der Anwendung des Fascilax, ist es möglich aufgrund des gelösteren Zustandes der Muskeln, leichter und effektiver an den Gelenken und Muskelarealen zu arbeiten.

 

Jin Shin Jyutsu:

Die von dem japanischen Arzt Jiro Murai um 19.00 entwickelte Methode mittels Handauflegen auf Energiepunkten und Meridianpunkten, hilft den Energiefluss des Körpers zu harmonisieren. Der Vorteil in dieser Heilmethode liegt in Ihrer Einfachheit und Effizienz und zugleich der Möglichkeit diese Postionen dem Pferdebesitzer als Eigübungen zur Stabilisierung mit geben zu können.

 

Reiterstatik und Reitersitz:

Um den Erfolg der Umstellung und Lösen der natürlichen Schiefe zu halten, ist es notwendig auch auf die Haltung und Statik des Reiters einzugehen.

Die Biomechanik des Reiters, sein Sitz und Schwingen mit dem Pferd, verursachen eine Schiefenbewegung, wenn dieser schief sitzt. Daher bewirkt ein schiefer Sitz, dass das Pferd wieder schief wird, obwohl dieses gelöst und wieder in Balance laufen könnte.

Vor dem Dehnen

Pferd ohne Reiter

Nach dem Dehnen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Laskowski | Diplomsportlehrer, Sporttherapeut | Medizinisches Gesundheitstraining | Karlsruhe